Kultur Category

Social-Media-Aktion für eine Kultur-Veranstaltung

Heute möchte ich meine Erfahrungen mit einer Social-Media-Aktion mit euch teilen, die ich im August 2014 für die Tourist-Information Bad Gögging / die Römertage Salve Abusina geplant habe. Die Römertage finden seit 2011 im ehemaligen Römerkastell Abusina in Eining bei Bad Gögging jährlich statt und haben sich zum größten Römerfest Bayerns mit mehr als 10.000 […]

Weiterlesen

Ein Rundgang durch’s Staatliche Museum Ägyptischer Kunst in München

Auf nach Ägypten! Off to Egypt! hieß es für mich vor Kurzem. Ziel war das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst im Zentrum des Kunstareals, zwischen den Pinakotheken und der Antike am Königsplatz München. 2013 wurde das beeindruckende Gebäude eröffnet und das bestehende Ägyptische Museum konnte einziehen. Besonders ausgiebig getestet habe ich natürlich den digitalen Ausstellungsguide, der […]

Weiterlesen

QR-Codes im Museum: Tipps für kleine Ausstellungsprojekte

Die donumenta, das Kunstfestival der Donauländer in Regensburg, hat im Jahr ihrer Jubiläumsausstellung 2012 besonders viel Wert auf die Kunstvermittlung gelegt. Die klassischen Führungen, Workshops, Vorträge und Lesungen wurden durch den digitalen, interaktiven Ausstellungsguide ARTPHONE ergänzt und alles unter dem Namen donumenta+ zusammengefasst. Die donumenta 2012 präsentiert zu ihrem zehnjährigen Jubiläum 14 starke Positionen international […]

Weiterlesen

Ars Electronica 2012: Das Zuhause der Medienkunst im Wandel

Das größte Gruppenfoto der Welt in Linz (Foto: Ars Electronica)

Ars Electronica – State of the Art der Medienkunst in Linz Kunst, Technologie, Gesellschaft. Seit 1979 sucht die Ars Electronica nach Verbindungen und Überschneidungen, nach Ursachen und Auswirkungen. Innovativ, radikal, exzentrisch im besten Sinn sind die Ideen, die hier verarbeitet werden. Sie beeinflussen unseren Alltag, unsere Leben, jeden Tag. – Ars Electronica/About Konkret besteht die […]

Weiterlesen

Im digitalen Grenzland II: Landesausstellung im Kloster Ranshofen

Mit detailverliebten Papierminiaturen...

In Part I dieser Serie ging es um den Teil der bayerisch-oberösterreichischen Landesausstellung in Burghausen. Wo die bayerische Ausstellung eher an ein Schulgeschichtsbuch aus einem vergangenen Jahrzehnt erinnert, spricht Ranshofen/Braunau alle Sinne an und begeistert mit viel intelligent eingesetzter interaktiver Computertechnik und Gaming-Elementen. Ins ehemalige Augustiner-Chorherrenstift in Braunau/Ranshofen nicht weit von Burghausen kommt man von einem […]

Weiterlesen

Im digitalen Grenzland I: Landesausstellung Burghausen

Die Burg allein ist einen Besuch wert

„Verbündet – Verfeindet – Verschwägert. Bayern und Österreich“ – das ist der Titel der gemeinsamen Landesausstellung des Freistaates Bayern und des Landes Oberösterreich vom 27. April bis 4. November 2012. Veranstalter sind das Haus der Bayerischen Geschichte und die Stadt Burghausen in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Schlösserverwaltung sowie dem Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Direktion Kultur. Das Besondere […]

Weiterlesen

Jean Paul am Telefon

Schloss Fantaisie vor den Toren der Stadt

Jean Paul (1763-1825) ist ein Dichter der Romantik, der in Oberfranken, unter anderem in Bayreuth,  gelebt hat. Ein großer Verdienst waren seine Wortschöpfungen:  „Gänsefüßchen“, „Eiweiß“ und „Fallschirm“ . Im Bayreuther Tourismusmarketing gehört er zu den großen Vier (J.P., Markgräfin Wilhelmine, Franz Liszt, Richard Wagner). Den berühmten Testimonials werden Jubiläumsjahre, thematische Reisen und Stadtführungen gewidmet und […]

Weiterlesen

QR-Codes im Urweltmuseum

Groß wie ein Haus

Bayreuth hat ein Urweltmuseum. Obwohl alle Bayreuther den lebensgroßen Plastiksaurier mitten in der Fußgängerzone kennen, wissen wohl viele nicht, aus welchem Stall er ausgebrochen ist. Vor 180 Millionen Jahren gab es in Oberfranken ein tropisches Flussdelta – die versteinerten Überreste der Pflanzen und Tiere und eine Vielzahl an Mineralien sind als Exponate im Museum ausgestellt. […]

Weiterlesen

Regensburg: alles neu im Welterbe

Salzstadel & Steinerne

Seit 2006 ist Regensburg UNESCO-Weltkulturerbe, im Mai 2011 wurde das Besucherzentrum Welterbe eröffnet. Es ist im Salzstadel direkt an der Steinernen Brücke untergebracht, hat 365 Tage im Jahr von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet und kostet keinen Eintritt. Schön! Das senkt zumindest die Hemmschwelle. Drinnen wartet eine Ausstellung mit fünf Themenbereichen auf die Besucher, vermutlich […]

Weiterlesen