Social-Media-Aktion für eine Kultur-Veranstaltung

Heute möchte ich meine Erfahrungen mit einer Social-Media-Aktion mit euch teilen, die ich im August 2014 für die Tourist-Information Bad Gögging / die Römertage Salve Abusina geplant habe. Die Römertage finden seit 2011 im ehemaligen Römerkastell Abusina in Eining bei Bad Gögging jährlich statt und haben sich zum größten Römerfest Bayerns mit mehr als 10.000 Besuchern entwickelt.

Vorbereitung für die Social-Media-Aktion

Zuerst war da die Idee, „irgendwas mit Facebook“ zu machen. Facebook ist das soziale Netzwerk, das von den Römertagen und der Tourist-Information schon länger betrieben wird und bei dem auch entsprechende Beteiligung zu erhoffen war. Es ist generell eine gute Idee, solche Aktionen erst einmal mit einem Netzwerk zu testen, denn Social Media Walls, wie sie beispielsweise der Internationale Museumstag mit #myCollection14 genutzt hat, haben ihre Tücken und sind auch erst bei einem größeren Publikum sinnvoll. Dann wurde knapp ein Konzept umrissen und dem Organisationsteam vorgestellt. Dann wurden bei Unternehmen aus der Region ein paar kleine Preise für das Gewinnspiel angefragt. Schließlich fehlte noch ein Name: „Salve: Selfie!“ hieß die Aktion schließlich. Da die am Römerfest beteiligten Gruppen in die Aktion einbezogen werden sollten, wurde schon einmal sondiert und angefragt, wer denn darauf Lust hätte.

Konzept und Ziele

„Salve: Selfie!“ sah dann so aus: Die Besucher sollten auf dem weitläufigen Gelände an bestimmten PhotoPoints Selfies von sich machen und diese dann einsenden, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Die Selfies wurden auch auf dem Fest aufgehängt. Die sechs PhotoPoints wurden durch Schilder an interessanten Orten und bei aufgeschlossenen Römergruppen markiert. Am Eingang war neben dem Infopavillon eine große Pinnwand aufgebaut, auf der die Anleitung zum Spiel, die Gewinnspielregeln, die Preise und die Selfies angebracht waren (Vorbild: Obermutten). Lasst euch in den Regeln auch ein Nutzungsrecht für die Bilder einräumen. Die Teilnehmer konnten ihre Selfies über Facebook einreichen (unbedingt darauf achten, dass man auf eure Seite auch Bilder posten darf) oder per E-Mail. Beides wurde gern genutzt. Bei Einreichungen über Facebook ist jedoch der virale Effekt größer, weil die Freunde des Teilnehmers automatisch davon erfahren.

Die Ziele waren:

  • während des Festes Aufmerksamkeit darauf lenken, sodass Freunde der Teilnehmer noch davon erfahren und kommen konnten (Viralität)
  • die Aufmerksamkeit auf die Facebook-Seite des Festes lenken
  • Erfahrung mit solchen Aktionen zu sammeln
  • dem antiken Römerfest einen kleinen modernen Aspekt hinzuzufügen

Aufgepasst!

Solche Aktionen müssen sehr gut erklärt werden, zum Beispiel mit großen, leicht verständlichen Plakaten. Bescheid wissen müssen auch alle an der Veranstaltung Beteiligten – Aufsichtspersonal in Museen, Führer, das Kassenpersonal usw. Gebt ihnen am besten eine Einweisung und einen Handzettel. Sprecht mit den Leuten, um herauszufinden, was sie evtl. von einer Teilnahme abhält. Vielleicht haben sie ja die Regeln nicht verstanden. Und geht mit gutem Beispiel voran. Macht selbst bei der Aktion mit, damit die Besucher sehen können, wie das Ergebnis aussieht.

Fazit

Die Aktion war ein voller Erfolg und hat viel Spaß gemacht. Sie war auch nicht besonders aufwändig und hat fast nichts gekostet. Bei ca. 30 Teilnehmern konnten wir uns über eine Extra-Reichweite von ca. 3000 Views freuen – und jede Menge neue Fans. Zum Erfolg beigetragen haben sicherlich auch die einfachen Regeln – kommen noch weitere Anforderungen hinzu, bspw. einen Hashtag zu benutzen wie beim #IMT14, könnte das ein nicht so internetaffines Publikum durchaus abschrecken. Also auf geht’s traut euch und versucht eure eigene Aktion!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: